Architekten Wannenmacher & Möller GmbH

Neubau eines Fahrradfachgeschäftes, Bielefeld 2020

Die Firma Lucky Bike ist eines der größten Fahrradhandelsunternehmen Deutschlands und an 29 Standorten in Deutschland vertreten. Die Bielefelder Lucky Bike-Filiale wurde im Jahr 2008 eröffnet, entspricht aber nicht mehr den Anforderungen eines rasant wachsenden Marktes für Fahrräder. Aus diesem Grund wurde entschieden, diese durch einen Neubau an gleicher Stelle zu ersetzten. Das Grundstück liegt direkt an einer wichtigen und stark frequentierten Bundesstraße, so dass das Gebäude von vielen gesehen wird. Nicht nur aus diesem Grund legte der Bauherr Wert auf eine ansprechende Architektur.

Zukünftig werden auf circa 2250 m² Fahrräder, Zubehör und Kleidung verkauft. Am hinteren Ende des Gebäudes befindet sich ein Lager über 3 Geschosse mit einer Gesamtfläche von knapp 1300 m², eine kleine Werkstatt mit Reparaturannahme sowie die erforderlichen Sozialräume. Zudem galt es, die zentrale Verwaltung mit ungefähr 50 Arbeitsplätzen im Gebäude unterzubringen. Diese liegen auf einer Galerieebene an der der Bundesstraße zugewandten Längsseite des Neubaus.

Aufgrund einer mit 7 Monaten äußerst knapp bemessenen Bauzeit wird das Gebäude zum überwiegenden Teil aus vorgefertigten Elementen konstruiert. So wurde für das Tragwerk eine Konstruktion aus Betonfertigteilen gewählt, für die Außenwände bis zu einer Höhe von etwa 3 Metern anthrazit eingefärbte Gasbetonelemente und darüber eine Holztafelbauweise mit senkrecht verlaufenden kesseldruckimprägnierten Holzlamellen als äußere Hülle. Die Entscheidung für die Holzfassade fiel nicht zuletzt aus ökologischen Gründen. So ergänzt das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes das Bild vom Fahrrad als dem umweltschonenden Verkehrsmittel par excellence.

LAGEPLAN
ERDGESCHOSS
1 OBERGESCHOSS
QUERSCHNITT
LÄNGSCHNITT
WESTANSICHT
NORDANSICHT
OSTANSICHT
SÜDANSICHT